In unserer Pfarrei wird im November erstmals der Pfarrgemeinderat direkt von den Katholikinnen und Katholiken gewählt. Die Wahl findet am Samstag, den 06., und am Sonntag, den 07. November 2021, in unseren Gemeinden statt.

Gleichzeitig wird die Hälfte des Kirchenvorstands neu gewählt. Über die Kirchenvorstandswahlen werden Sie in Kürze genauer informiert.

In den Pfarrgemeinderat werden aus jeder Gemeinde zwei Vertreter/innen gewählt.

Zur Vorbereitung und Durchführung der Wahl hat der Pfarrgemeinderat am 16. August einen Wahlausschuss gebildet. Ihm gehören folgende Personen an: Frau Gaby Hammerschmidt (Bonifatius), Frau Cornelia Mielke (Marien), Herr Wolfgang Engel (Elisabeth), Herr Norbert Stiel (Herz-Jesu), Herr Christian Schnaubelt (Hl. Geist), Herr Berthold Jäger (Liebfrauen) und der Pfarrer, Pater David Ringel, als geborenes Mitglied. Die Aufgaben des Wahlausschusses finden Sie unten aufgelistet.

Jedes Mitglied der katholischen Kirche, das am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet hat und seinen Hauptwohnsitz in einer unserer Gemeinden hat, ist dort wahlberechtigt. Auch Menschen, die außerhalb der Gemeinde wohnen, in der sie sich aktiv am Gemeindeleben beteiligen, können in der entsprechenden Gemeinde wählen, sofern sie ihren Wunsch bis vier Wochen vor der Wahl beim Wahlausschuss angezeigt haben. Der Wahlausschuss veranlasst dann alles Weitere.

Es besteht die Möglichkeit der Briefwahl, die bis spätestens 31.10.2021 (Posteingang) beim Pfarrbüro, Wittener Str. 231 in 44803 Bochum beantragt werden kann.
Die bisherigen Gemeinderäte wird es ab November nicht mehr geben. An deren Stelle können so genannte „Teams in pastoralen Handlungsfeldern“ treten, die die Arbeit in den Gemeinden vorantreiben und gestalten. Dieses Teams werden vom neuen Pfarrgemeinderat berufen werden.

Schon heute möchten wir Sie alle bitten, sich sowohl an der Wahl am 6. oder 7. November zu beteiligen, als auch dem Wahlausschuss bei der Kandidaten/innensuche behilflich zu sein. Der Wahlausschuss ist über das Pfarrbüro jederzeit für Sie ansprechbar. Der Pfarrgemeinderat und der Kirchenvorstand sind die Gremien, durch die die Laien in der Pfarrei und im Bistum eine Stimme erhalten.

Bochum, den 17.08.2021
Cornelia Mielke
(Pfarrgemeinderatsvorsitzende)


Auszug aus der Wahlordnung zu den Aufgaben des Wahlausschusses:

§ 7 Aufgaben des Wahlausschusses
Der Wahlausschuss hat die Aufgabe:
a) sich nach seiner Berufung innerhalb von einer Woche zu konstituieren,
b) wird die Wahl gemäß § 7 Abs. 3 b der Satzung durchgeführt, über den Zusammenschluss von Wahlbezirken zu entscheiden (dies ist bei uns nicht der Fall),
c) für die Erstellung der Wahlberechtigtenlisten zu sorgen,
d) Wahlvorschläge für die Wahl zu machen und die endgültigen Listen der Kandidaten/innen bekannt zu geben,
e) Wahllokale und Zeitdauer der Wahl zu bestimmen und zur Wahl einzuladen,
f) für die erforderlichen, mit der Wahl zusammenhängenden Bekanntmachungen zu sorgen,
g) den Wahlvorstand für jeden Wahlbezirk zu bestellen,
h) zu entscheiden, ob bei der Wahl Wahlumschläge verwendet werden sollen (Bei der Briefwahl müssen Wahlumschläge stets verwendet werden.),
i) für die Beschaffung und Bereitstellung der Wahlunterlagen (Stimmzettel, Briefwahlscheine, ggf. Umschläge) Sorge zu tragen,
j) das Wahlergebnis zu prüfen und endgültig festzustellen,
k) Einsprüche gegen die Wahl an die Bischöfliche Schiedsstelle weiterzuleiten und
l) ggf. Einberufung von Pfarr- oder Gemeindeversammlungen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.